Verein Dampffreunde der Rhätischen Bahn
Geschichte des Vereins

Unterstützen Sie
unsere Nr. 1

Jetzt spenden

Geschichte des Vereins

2017 feierte der Verein Dampffeunde der RhB sein 40. jähriges Bestehen. Seit 1977 setzt sich der Verein aktiv für den Erhalt der dampfbetriebenen Erlebnisfahrten der RhB ein, unter anderem Betreibt der Verein das Catering-Angebot auf den Dampfzügen der RhB sowie unterstützt die Rhätische Bahn in der Jahresplanung der Erlebnisfahrten.

Das Vereinsziel ist nach wie vor, den Erhalt und Betrieb der Dampf- und Nostalgie- Fahrten bei der Rhätischen Bahn zu unterstützen. Dazu werden für ausgewählte Projekte der Rhätichen Bahn und der Partnervereine (z.B. Club 1889, Verein pro Salonwagen usw.) spenden gesammelt. Ausserdem legt der Verein sehr viel Wert auf das Vereinsleben, Vereinsfahrten und Helferanlässe sind für uns Pflicht.

Der Dampfverein blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Gegründet wurde er auf Initiative einiger Dampfliebhaber, als die Zeichen des Fortschritts die Dampfrösser der bündner Staatsbahn bedrohte.

Seit 2003 ist der Dampfverein Mitglied des Dachverbands historic RhB. Innerhalb dieser Organisation ist der Dampfverein zusammen mit dem Club 1889 sowie dem Verein pro Salonwagen ein tragendes Mitglied, das sich immer wieder zu gemeinsamen Themen und Projekten äussert. Der Dachverband wurde dazumal gegründet um die Entscheidungswege in den verschiedenen Projekten gegenüber der RhB zu bündeln, Synergien mit den Partnervereinen zu nutzen und Aktivitäten der verschiedenen Vereine zu koordinieren.

Seit 2004 führt der Verein den Bahnhof Bonaduz als Stationshalter auf eigene Rechnung. Der Bahnhof ist heute eine sehr grosse Stütze innerhalb des Vereins und wirtschaftet selbst-tragend.

Mehr zu der Vereins-Geschichte und vergangene Projekte erfahren sie in den Dokumenten unten Download- Bereich.