Verein Dampffreunde der Rhätischen Bahn
deutsch > Rückschau > Rückschau ins Jahr 2013 > Dampffahrt Surselva 17.02.2013

Dampffahrt nach Disentis/Mustér am 17.02.2013

Um 08:55 Uhr fuhr der Dampfzug, gezogen von der Lok 107, in Landquart los in Richtung Chur. Trotz Wolken am Himmel war die Stimmung im Zug heiter. Beim Hochwasserstand in der Rheinschlucht, fuhr der Lokomotivführer extra langsam, sodass die Reisenden tolle Fotos aufnehmen konnten.

In Waltensburg/Vuorz legte der Lokführer einen „Fotohalt“ ein, damit die Fahrgäste den ganzen Zug fotografieren oder sogar filmen konnten. Anschliessend ging die Reise weiter bis Trun. Bei dieser Station hielt der Zug an, um den Betriebsdruck der Lokomotive aufzubauen. Nach dem ersten steileren Streckenabschnitt musste der Zug in Rabius abermals und unerwartet anhalten, um erneut den Druck in der über 100-jährigen Dampflokomotive aufzubauen. Mit ca. einer Stunde Verspätung ging die Fahrt weiter bis nach Disentis/Mustér. Dort angekommen verpflegten sich die meisten Fahrgäste im Hotel Alpsu, um anschliessend um 15:15 Uhr wieder den Rückweg anzutreten.

In Sumvitg wurde die Lokomotive, welche von Disentis/Mustér an retour fuhr, auf der Drehscheibe mit Hilfe der Fahrgäste in die richtige Fahrtrichtung abgedreht. Dann dampfte der mit ca. 100 Personen besetzte Zug nach Chur. Auf der Fahrt verzogen sich die Wolken immer mehr und die Sonne kam zum Vorschein. Die Rheinschlucht konnte im schönsten Abendlicht bewundert werden.

Wegen des langen Aufenthaltes in Rabius auf der Hinfahrt, wurde mehr Kohle gebraucht als ursprünglich berechnet. Aus diesem Grund war sämtliche für die Weiterfahrt notwendige Kohle in Chur aufgebraucht. Schliesslich wurde eine BoBo II (eine Elektrolokomotive der RhB) dem Dampfzug vorgespannt, welche den Antrieb bis Landquart übernahm.

Um 18.18 Uhr kam der Nostalgiezug in Landquart an, wo die letzten Reisenden ausstiegen.
Besten Dank an alle Fahrgäste, die unseren Dampfzug besuchten und an die Helfer vom Verein Dampffreunde der Rhätischen Bahn. Wir freuen uns jetzt schon, Sie wieder einmal auf einer unserer Nostalgiefahrten begrüssen zu dürfen.

Text: Lucas Wildi
Bilder: Lucas Wildi, Christian Dörsam
Film: Christian Meyer